• Zielgruppen
  • Suche
 

Digitale Bildung - Datengestütztes, digitales Lehren und Lernen

Leibniz Forschungsinitiative

Die Forschungsinitiative „Digitale Bildung - Datengestütztes, digitales Lehren und Lernen“ ist ein interdisziplinärer Zusammenschluss von Fachdidaktik und Informatik an der Leibniz Universität Hannover mit dem Ziel, moderne Verfahren der Datenanalyse für das Lehren und Lernen nutzbar zu machen und zu erforschen.

Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Fakultäten

Naturwissenschaftliche Fakultät
(Institut für Didaktik der Naturwissenschaften, IDN)
Fakultät für Mathematik und Physik
(Institut für Didaktik der Mathematik und Physik, IDMP)
Fakultät für Elektrotechnik und Informatik, L3S, TIB, ZDT

Prof. Dr. Andreas Nehring

Didaktik der Naturwissenschaften (Schwerpunkt Chemiedidaktik)

Prof. Dr. Gunnar Friege

Didaktik der Physik

Prof. Dr. Wolfgang Nejdl

Institut für Verteilte Systeme - Fachgebiet Wissensbasierte Systeme (KBS) / Forschungszentrum L3S

Prof. Dr. Sascha Schanze

Didaktik der Chemie

Prof. Dr. Ralph Ewerth

Institut für Verteilte Systeme - Fachgebiet Visual Analytics / Forschungszentrum L3S & TIB

Dr. Sarah Dannemann

Didaktik der Biologie

Prof. Dr. Eirini Ntoutsi

Institut für Verteilte Systeme - Fachgebiet Wissensbasierte Systeme (KBS) / L3S

Prof. Dr. Stefan Dietze

GESIS, Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften / Institut für Informatik, HHU Düsseldorf / L3S

Prof. Dr. Bernardo Wagner

Dr. Thomas Jambor

Zentrum für Didaktik der Technik

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund des hohen Innovationspotentials einer digitalen Unterstützung naturwissenschaftlicher Lernprozesse und der Möglichkeiten von Learning Analytics sowie des Maschinellen Lernens besteht das Ziel der Forschungsinitiative „Digitale Bildung“ darin, zu erforschen, wie Lernen, unter Einbindung und Weiterentwicklung moderner Verfahren der Datenanalyse, digital unterstützt werden kann. Im Fokus steht Lernen in formalen, d.h. schulischen und universitären Kontexten und in informellen Kontexten sowie die entsprechende Innovierung technischer Verfahren. In der Forschungsinitiative schließen sich Naturwissenschaftsdidaktikerinnen und -didaktiker sowie Informatikerinnen und Informatiker aus drei Fakultäten (Naturwissenschaftliche Fakultät, Fakultät für Mathematik und Physik, Fakultät für Elektrotechnik und Informatik), dem Forschungszentrum L3S und der Technischen Informationsbibliothek (TIB) zusammen. Die Verbindung der fachdidaktisch-inhaltlichen Expertise zur Evaluation und zur Gestaltung von Lernprozessen mit der Expertise der Informatik zur automatisierten bzw. intelligenten Analyse von Daten erschließt neue Forschungsfelder mit hoher gesellschaftlicher Relevanz. Die Forschungsinitiative widmet sich zunächst vier verschiedenen Schwerpunkten.