ForschungForschungsprojekte
Weltkulturerbe aus der Perspektive Jugendlicher - Vorstellungen, Bedeutungszuweisungen, Einstellungen und Werthaltungen im Kontext von Kulturbewusstsein und gesellschaftlicher Transformation

Weltkulturerbe aus der Perspektive Jugendlicher - Vorstellungen, Bedeutungszuweisungen, Einstellungen und Werthaltungen im Kontext von Kulturbewusstsein und gesellschaftlicher Transformation

Leitung:  Prof. Dr. Christiane Meyer
E-Mail:  meyer@idn.uni-hannover.de
Team:  Verena Röll
Jahr:  2016
Förderung:  Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK)
Laufzeit:  2016-2019
Ist abgeschlossen:  ja
Bemalte Schuhleisten im Fagus-Werk, Alfeld (aufgenommen durch eine Studienteilnehmerin)
Michaeliskirche in Hildesheim (aufgenommen durch eine Studienteilnehmerin)

Projektbeschreibung

Wie 14- bis 17-Jährige Weltkulturerbe und damit in Zusammenhang stehende Themen bewerten und welche Bedeutung sie Weltkulturerbe persönlich beimessen, erforschte Verena Röll unter der Leitung von Prof. Dr. Christiane Meyer vom Institut für Didaktik der Naturwissenschaften.

In Fokusgruppen wurden zunächst die Vorstellungen, Bedeutungszuweisungen, Einstellungen und Werthaltungen erhoben, auf Video festgehalten und mittels qualitativer Inhaltsanalyse ausgewertet. Im Fokus standen dabei u.a. die Assoziationen zum Begriff Weltkulturerbe, Bedeutungszuweisungen zu ausgewählten Welterbestätten, Begründungsansätze zur ungleichen globalen Verteilung von Weltkulturerbestätten sowie vermutete Folgen der Ausweisung bzw. der Aberkennung des Welterbetitels. In der zweiten Erhebungsphase besuchten die Gruppen selbst gewählte UNESCO-Welterbestätten in Niedersachsen und erkundeten diese mittels Reflexiver Fotografie.

In der quantitativen Studie wurden am Institut für Psychologie, unter Leitung von Prof. Dr. Grabowski, Materialien und Fragebögen konzipiert, in Schulklassen eingesetzt und ausgewertet.

Publikationen:

Röll, V. (2021) Zwischen ‚kollektivem Gedächtnis‘ und ‚nicht mehr benutzten Sachen‘ – Weltkulturerbe aus der Perspektive Jugendlicher als Anstoß für eine kritisch-reflexive Welterbe-Bildung. Hannover: TIB Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften Universitätsbibliothek: DOI: https://doi.org/10.15488/10902.

Röll, V.; Meyer, C. (2021). Tackling Eurocentric Perspectives on Cultural World Heritage: Suggestions for Including Postcolonial Approaches in World Heritage Education. IntechOpendoi.org/10.5772/intechopen.99186

Meyer, C.; Röll, V. (Hrsg.) (2021). Diercke. Unser Welterbe. Faszination, Vermittlung, Verantwortung. Braunschweig: Westermann.

Röll, V.; Meyer, C. (2020) Young People’s Perceptions of World Cultural Heritage: Suggestions for a Critical and Reflexive World Heritage Education. Sustainability 2020, 12, 8640. https://www.mdpi.com/2071-1050/12/20/8640/htm

Röll, V.; Meyer, C. (2020) Welterbetitel aus der Perspektive Jugendlicher im Kontext einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. In: S. von Schorlemer,  S. Maus, S. & F. Schmermer (Hrsg.): UNESCO World Heritage and the SDGs – Interdisciplinary Perspectives  (Special Issue 1 of the UNESCO Chair in International Relations). Dresden, S. 83-104. weitere Informationen

Röll, V.; Meyer, C. (2020) Vorstellungen von Jugendlichen über die ungleiche globale Verteilung von Weltkulturerbestätten – Didaktische Anregungen für eine kritische Welterbe-Bildung. In: GW-Unterricht 157, S. 19-33. doi.org/10.1553/gw-unterricht157s19

Röll, V. ; Meyer, C. (2018) World Cultural Heritage from the Perspective of Young People - Preliminary Results of a Qualitative Study. In: Amoeda, R., Lira, S., Pinheiro, C. et al. (Hrsg.): Heritage 2018: Proceedings of the 6th International Conference on Heritage and Sustainable Development, Volume 2. Granada, S. 1091- 1102.