ForschungForschungsprojekte
Productive Failure: Konzeptionelles Lernen im Chemieunterricht durch vorinstruktionales Problemlösen

Productive Failure: Konzeptionelles Lernen im Chemieunterricht durch vorinstruktionales Problemlösen

Leitung:  Dr. Sarah Hundertmark
E-Mail:  hundertmark@idn.uni-hannover.de
Jahr:  2018
Förderung:  07/2018 - 06/2019 Förderung durch das Hochschulbüro für Chancenvielfalt, LUH
Laufzeit:  seit 2018
Bemerkungen:  2021-2024 gefördertes Mitglied im DFG-Netzwerk "Why failure can be productive: Underlying learning mechanisms of problem solving prior to instruction approaches) (Kennzeichen: LO 2196/2-1)

Ziel ist die Adaption des Productive-Failure-Ansatzes für das Lernen chemischer Konzepte. Lernende werden mit einer Problemlösesituation konfrontiert, für deren Lösung zunächst keine tragfähigen fachlichen Konzepte vorhanden sind und somit die Lernenden im Ungewissen über die korrekten Lösungsansätze sind. Im Anschluss wird in der instruktionalen Phase das entsprechende chemische Konzept erst erarbeitet. Die vorausgehende Auseinandersetzung in der Problemlösesituation unterstützt dabei den Aufbau des Konzeptverständnisses während der Instruktion.