InstitutPersonenEberth
Forschungsprojekte

Forschungsprojekte von Dr. Andreas Eberth

  • Jugendliche gestalten den Wandel – Facetten einer „Transformation unserer Welt“ für eine zukunftsfähige Gesellschaft
    Das Transferprojekt "Jugendliche gestalten den Wandel – Facetten einer 'Transformation unserer Welt' für eine zukunftsfähige Gesellschaft" knüpft an aktuelle Forschungsergebnisse und -erkenntnisse geographiedidaktischer Projekte an der Leibniz Universität Hannover an, die v.a. die Einstellungen, Werthaltungen und Bedeutungszuweisungen von Jugendlichen im Rahmen didaktischer Vorstellungsforschung erheben. Vor diesem Hintergrund ist es übergeordnetes Ziel, ein Forum für Jugendliche zu schaffen, in dem diese ihre Perspektiven auf die Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit Bezug auf bestimmte Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) und in diesem Zusammenhang Gestaltungs- und Handlungsmöglichkeiten diskutieren und verbreiten können.
    Leitung: Prof. Dr. Christiane Meyer, Dr. Andreas Eberth
    Team: Lydia Heilen, Tomke van Hove
    Jahr: 2022
    Förderung: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK)
    Laufzeit: 2022-2023
  • SummerSchool der BNE-Kommission in der DGfE
    Durchführung der digitalen SummerSchool im Rahmen der BNE-Wochen zum Auftakt des neuen Programms “BNE 2030” der BNE-Kommission der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) in Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover statt. Die Veranstaltung richtete sich an Promovierende und PostDocs. Promovierende selbst sind auch in der Programmgestaltung und Ausrichtung der Veranstaltung intensiv mit eingebunden gewesen. Das Programm bestand aus Keynotes, Forschungswerkstätten, übergreifenden Workshops, Sessions für die Präsentation und Diskussion der Projekte von Nachwuchswissenschaftler*innen sowie offenen Vernetzungs- und Austauschrunden.
    Leitung: Dr. Andreas Eberth
    Jahr: 2021
    Förderung: Mitteln des Niedersächsischen Vorab und von Engagement Global gGmbH mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
    Laufzeit: 03.05. bis 07.05.2021
  • Verantwortung, Vernetzung, Vertrauen – Zukunftsdiskurse zur Umsetzung der UN-Agenda 2030 und ihrer Nachhaltigkeitsziele mit Partizipation von „Agents for Future“
    Im Frühjahr 2021 finden vier Podiumsdiskussionen statt, in denen die Umsetzung der Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) diskutiert wird. Die Zukunftsdiskurse fokussieren dabei zentrale „Agents for Future“ im Kontext einer gesellschaftlichen Transformation.
    Leitung: Prof. Dr. Christiane Meyer
    Team: Lydia Heilen, Randy Haubner, Stephanie Mittrach, Dr. Andreas Eberth
    Jahr: 2020
    Förderung: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK)
    Laufzeit: 05/2020-07/2021
  • „Wandel statt Wachstum“ – Die Sustainable Development Goals und Postwachstumsökonomien aus der Perspektive Jugendlicher im Kontext einer gesellschaftlichen Transformation
    Im Rahmen dieses Forschungsprojekts werden die Perspektiven von Jugendlichen auf die Sustainable Development Goals und Postwachstumsökonomien mittels eines standardisierten online-Fragebogens sowie mittels Fokusgruppendiskussionen erhoben. Im Rahmen von Besuchen mit Jugendlichen bei sog. Pionier*innen des Wandels wird im Sinne forschenden Lernens möglichst partizipativ gearbeitet.
    Leitung: Prof. Dr. Christiane Meyer
    Team: Dr. Andreas Eberth, Lydia Heilen
    Jahr: 2019
    Förderung: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK)
    Laufzeit: 2019-2022
  • Entwicklung eines strukturbildenden Lehrkonzepts im lehrerbildenden Masterstudiengang für das Fach Gesellschaftslehre als Fächerverbund aus Erdkunde, Geschichte, Politik-Wirtschaft an Gesamtschulen
    Im Rahmen dieses zweijährigen Projekts arbeiten Mitarbeitende der Geographie-, Geschichts- und Politikdidaktik gemeinsam daran, ein Ausbildungsangebot an der Leibniz Universität Hannover für den Fächerverbund Gesellschaftslehre zu entwickeln, zu erproben und möglichst zu verstetigen.
    Leitung: Prof. Dr. Christiane Meyer, Prof. Dr. Dirk Lange, Prof. Dr. Meik Zülsdorf-Kersting
    Team: Dr. Andreas Eberth; Theresa Bechtel; Friedrich Huneke
    Jahr: 2019
    Förderung: Leibniz School of Education (Studienqualitätsmittel)
    Laufzeit: 04/2019 - 03/2021
  • Global Change im Kontext von Bildung für nachhaltige Entwicklung – Unterrichtsmodelle und Bildungsangebote für (angehende) Lehrkräfte zur Bewusstseinsbildung sowie gesellschaftlichen und räumlichen Transformation
    Im Rahmen der niedersächsischen Länderinitiative steht eine Vernetzung von Akteuren aller drei Phasen der Lehrkräftebildung im Vordergrund. Ziel dabei ist, Materialien und (Fortbildungs-)Angebote für eine Bewusstseinsbildung zur gesellschaftlichen und räumlichen Transformation im Kontext des Global Change zu schaffen.
    Leitung: Prof. Dr. Christiane Meyer, Dr. Andreas Eberth
    Team: Stephanie Mittrach
    Jahr: 2018
    Förderung: Engagement Global gGmbH mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
    Laufzeit: 2018-2021
  • SDG Education - Die Sustainable Development Goals mittels digitaler Medien vermitteln
    Im Rahmen des Sonderprojekts "SDG Education - Die Sustainable Development (SDGs) mittels digitaler Medien vermitteln" haben Schüler*innen sowie Studierende Kurzvideos zu den SDGs erstellt. In diesen Videos werden einzelne SDGs in kreativer Weise vorgestellt, erklärt, reflektiert, kommentiert und/oder kritisiert. Die Videos sind auf der Website www.sdg-education.net einsehbar und können im Rahmen von Lehrveranstaltungen in Schule und Hochschule eingesetzt werden. Auch eine Anleitung zum eigenen Erstellen von SDG-Videos ist auf dieser Website zu finden.
    Leitung: Prof. Dr. Christiane Meyer, Dr. Andreas Eberth
    Team: Christine Höbermann, M.A., Verena Röll, M.A., Dipl.-Geogr. Eva Starke
    Jahr: 2018
    Förderung: Engagement Global gGmbH mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
    Laufzeit: 08/2018-05/2021
  • Raumwahrnehmungen und -konstruktionen reflektieren lernen am Beispiel von Alltagskulturen Jugendlicher in den Slums von Nairobi, Kenia
    Mittels der Methode »reflexive Fotografie« stellt Andreas Eberth Alltagskulturen von Jugendlichen dar, die in den Slums von Nairobi geboren wurden, dort aufgewachsen sind und noch immer dort leben. Darauf basierend entwickelt er ein Konzept für den Geographieunterricht, das durch die Schulung einer kritisch-reflexiven Bildkompetenz dazu beiträgt, die Perspektiven auf das Leben im kenianischen Slum zu differenzieren. Mit diesem exemplarischen Raumbeispiel werden Ansätze aufgezeigt, wie es gelingen kann, im Schulunterricht ein differenzierteres »Afrika«-Bild zu vermitteln und Vorurteile abzubauen.
    Leitung: Prof. Dr. Christiane Meyer
    Team: Andreas Eberth
    Jahr: 2016
    Laufzeit: 2014-2019
  • Klimawandel als globale und lokale Herausforderung - Unterrichtsmodelle zur Bewusstseinsbildung über Klimaschutz, Klimaanpassung und Klimagerechtigkeit für verantwortungsbewusstes Handeln als Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung
    In dieser niedersächsischen Länderinitiative zur Umsetzung des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung wurden alle drei Phasen der Lehrer*innenbildung vernetzt. Schulen, Forschungseinrichtungen und außerschulische Bildungspartner entwickelten gemeinsam Unterrichtsanregungen zum Themenfeld Klimawandel
    Leitung: Prof. Dr. Christiane Meyer
    Team: Andreas Eberth
    Jahr: 2015
    Förderung: Engagement Global gGmbH mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
    Laufzeit: 2015-2018