• Zielgruppen
  • Suche
 

Erfolgreiche Tagung des TRUST-/ARL-Promotionskollegs

Vom 23.-24.05.2018 fand im Leibnizhaus Hannover die Tagung „Räumliche Transformation – Prozesse, Konzepte, Forschungsdesigns“ mit über 60 Teilnehmenden statt. Organisiert wurde die Tagung vom TRUST-/ARL-Promotionskolleg in Kooperation mit dem Cluster Wissenstransfer des Forschungszentrums „TRUST: Räumliche Transformation – Zukunft für Stadt und Land“ an der Leibniz Universität Hannover. Mit Prof. Dr. Christiane Meyer als Patin des Clusters Wissenstransfer und Andreas Eberth als Sprecher des TRUST-/ARL-Promotionskollegs war das IDN maßgeblich an der Ausrichtung der Tagung beteiligt.

Den thematischen Fokus der Tagung bildeten räumliche Transformationsprozesse sowie deren Gestaltungsmöglichkeiten. Ein zentraler Bezugspunkt war dabei der Begriff der Großen Transformation (WBGU 2011) und die Forderung nach Transformationsforschung und transformativer Forschung, die sich an konkreten gesellschaftlichen Problemen orientiert und für unterschiedlichste Akteurinnen und Akteure Beteiligungsmöglichkeiten bietet. Neben inhaltlichen Aspekten wurden insbesondere auch methodologisch-methodische Reflexionen in Bezug auf transdisziplinäre Forschungsprojekte angestoßen.
Die sehr gelungenen Keynote-Vorträge von Prof. Dr. Antje Bruns und Dr. Martin Held vermittelten einen ebenso breiten wie tiefen Zugang zur Tagungsthematik sowie einen kritischen Blick auf die Diskurse zur Großen Transformation. Sie vermochten es dadurch, zu einer differenzierten Diskussion anzuregen.

Die angenehme und kollegiale Atmosphäre trug dazu bei, dass sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus ganz Deutschland kennenlernen, austauschen und vernetzen konnten.

Gefördert wurde die Tagung aus Mitteln des Niedersächsischen Vorab über das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) sowie durch das Forschungszentrum TRUST.